Republik Gnomeregan

Dies ist das offizielle Forum der Rollenspielgilde Republik Gnomeregan vom WoW EU RP-Server Die Aldor


    Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Teilen
    avatar
    Feuerkabel

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 13.03.12

    Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Feuerkabel am Di Okt 08, 2013 4:01 am

    Die Republik Gnomeregan wurde Anfang 2012 als Sammelgilde für Gnomen-Rollenspieler gegründet. Idee dabei war, keine Gnome durch allzu starre Konzepte abzuschrecken und jedem Gnom  eine Heimat bieten zu können. Lange Zeit war dieses Konzept (oder die Konzeptlosigkeit) erfolgreich. Eine Grundstruktur ergab sich später durch die drei Säulen Militär, Tüftler und Ziviles. Doch es gab auch Nachteile: Die Gnome in der Gilde hatten IC kaum eine Verbindung, sie kannten sich durch gemeinsames RP, aber die Charaktere hatten teilweise wenig Gemeinsamkeiten. Auch die Säulen konnten dies nicht ändern, insbesondere die Versuche des gnomischen Militär-RP’s sind allesamt gescheitert.

    Aus diesem Grund möchten wir die Republik Gnomeregan nun mit einem etwas engeren Konzept ausspielen,  in der aber weiterhin die meisten Gnome ihren Platz finden können. Ein gemeinsamer Nenner, der fast alle Gnome verbindet ist ihre angeborene Neugier. Gnome erfinden, basteln, experimentieren und studieren. In einem weiten Sinn sind fast alle Gnome Forscher. Aus diesem Grund wollen wir das Institut für Vielzweckforschung als IC-Dachorganisation für alle Gnome der Gilde vorstellen.

    Was sind die Vielzweckforscher? Das Institut für Vielzweckforschung ist eine gnomische Einrichtung für die Förderung von Forschung und Lehre in allen Bereichen von Wissenschaft, Handwerk und Kunst. Ziel ist es, Wissen unabhängig von politischen, religiösen und ideologischen Vorurteilen zu erwerben, bewahren und weiterzugeben. Ihr Gegenstandsbereich umfasst unter anderem die empirischen Wissenschaften (Physik, Medizin, Alchemie, Kräuterkunde, Archäologie, Magie u.a.), angewandte Wissenschaften (Ingenieurskunst, Schmiedekunst, Heilkunde u.a.), ziviles Handwerk (Kochen, Fischen) sowie die wissenschaftliche Beschäftigung mit außerphysikalischen Phänomenen (Lichtmagie, druidische Botanik, schamanische Geologie).

    Das Institut für Vielzweckforschung erinnert ein wenig an eine Universität, allerdings legen die Gnome nicht sonderlich viel Wert auf eine hierarchische Organisation und einen Haufen Titel und akademische Grade. Ebenso wie die Mitglieder der Forscherliga können sie um die ganze Welt verteilt sein, um dort Wissen zu erwerben, anzuwenden und zu testen. Es spricht natürlich auch nichts dagegen, als Vielzweckforscher noch in anderen Insitutionen wie der Forscherliga oder den Kirin Tor beheimatet zu sein.

    Ihr Hauptquartier ist in Neu-Tüftlerstadt, die wichtigste Außenstelle ist im Tüftlerviertel in Eisenschmiede. [Wo genau?]

    Unser Ziel ist es, mit anderen Gilden und Institutionen in Kontakt zu kommen und gemeinsam Wissen auszutauschen,  an Expeditionen teilzunehmen, gemeinsame Plots zu gestalten und eventuell unser Wissen auch militärischen Einheiten zur Verfügung zu stellen. Momentan arbeiten wir mit dem Projekt Lordaeron in Tyrrs Hand zusammen, wir streben aber auch Kooperationen mit der Exploratorenloge, dem Institut von Seenhain, dem Magiersanktum Sturmwind und anderen Gilden und Projekten an.


    Zuletzt von Feuerkabel am Mi Okt 09, 2013 3:15 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Feuerkabel

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 13.03.12

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Feuerkabel am Di Okt 08, 2013 4:01 am

    Fragen und Antworten

    Ist die Gilde überhaupt noch aktiv?

    Wir sind deutlich geschrumpft, aber eine Handvoll Gnome hält sich noch wacker. Ihr solltet nicht damit rechnen, jeden Tag bespaßt zu werden. Wenn ihr ein wenig Eigeninitiative zeigt, werden wir aber sicher einiges gemeinsames RP zustande bekommen.

    Nehmt ihr ausschließlich Gnome auf?

    Ja.

    Welche Klassen sind denn erlaubt und was ist nicht erwünscht?

    Ihr habt fast die vollständige Auswahl. Einzig Todesritter müssen draußen bleiben, auch die Nicht-DK-DK’s (überzeugt uns im RP vom Gegenteil). Dämonenbeschwörer oder Dämonenjäger sind ebenfalls ungeeignet, verdeckte Nethermanten können aber gern mitmachen. Knuddel-mich-ich-bin-so-süß-Gnome suchen wir auch nicht (pinke Haarfarbe ist aber kein Ausschlussgrund). Außerdem sollte nicht all euer Handeln damit zu tun haben, etwas in die Luft zu sprengen (gelegentlicher Kawumms ist aber erlaubt).

    Sind denn wirklich alle Gnome Forscher?

    Wir verstehen Forschung in einem weiten Sinn. Forscher sein ist etwas anderes als nur der klassische Wissenschaftler im Labor. Im Prinzip kann auch ein Koch, der mit neuen Rezepten experimentiert ein Forscher sein. Wir gehen einfach von der Prämisse aus, dass alle Gnome neugierig sind. Von da aus ist es nicht weit zum Forschertum.

    Seid ihr eine Sammelgilde?

    Ja und nein. Ja, weil unser Konzept so breit ist, dass fast jeder Gnom mitmachen kann. Nein, weil unsere Gnome nicht nur für sich stehen, sondern das Institut für Vielzweckforschung einen gemeinsamen Hintergrund, einen Hotspot und Möglichkeiten zur Kooperation mit anderen Gilden und Projekten liefert. Es kommt also darauf an, wie du eine Sammelgilde definierst.

    Ich interessiere mich für gnomisches Militär-RP.

    Dann sind wir leider nichts für dich. Wir haben weder die kritische Masse noch die Motivation für eine Militäreinheit. Auf dem Realm Forscherliga gibt es mit der Kobaltvorhut eine große, aktive Gilde für gnomisches Militär-RP. Dort wirst du eher glücklich.

    Mein Gnom würde gerne eine Taverne oder ein Schneiderladen aufmachen.

    Das finden wir OOC großartig! Wir wissen aber nicht, ob du bei uns richtig bist. Mit Forschung haben solche Projekte nicht viel zu tun. Wir werden dir daher kaum helfen können, dein Projekt zu unterstützen, außer natürlich als Kunden. Wenn du es dennoch versuchen willst und unbedingt in die Gilde möchtest, können wir gerne gemeinsam drüber reden.

    Welche Ränge habt ihr? Gibt es Professoren, Doktoranden und Schüler?

    Wir kennen das Bildungssystem der Gnome nicht genau und wollen auch niemandem einen Titel vorschreiben, den er für seinen Char gar nicht wünscht. Außerdem gibt es unterschiedliche Ansichten zwischen den Rollenspielern – ist ein ausgelernter Tüftler z.B. Geselle oder Diplom-Ingenieur? Daher werden wir die IC-Ränge informell halten. Ausbildungs-RP ist natürlich möglich und erwünscht, wenn sich zwei Spieler finden, die sowas gerne zusammen machen möchten.

    Wo kann ich euch finden?

    Unsere Gildenleiter Arkandonner ist abends meist on, auf einem ihrer vielen Gnome. Feuerkabel und Xerine können ebenfalls Fragen beantworten und Leute in die Gilde einladen. Wispert uns einfach an oder fragt im Channel „GvGG“ nach uns.


    Zuletzt von Feuerkabel am Mi Okt 09, 2013 3:15 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Feuerkabel

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 13.03.12

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Feuerkabel am Di Okt 08, 2013 4:02 am

    So, das wäre mein Vorschlag für das Aldor-Forum? Anmerkungen, Kritik, Ergänzungen, Lob, Flames?

    Wimbert

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 08.10.13

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Wimbert am Di Okt 08, 2013 7:27 am

    So, danke schonmal an Kabel, dass sie mich hierdrauf aufmerksam gemacht hat. Wie letztens schon im Realmforum erwähnt bin ich bei so gut wie jedem sinnvollen Konzept einer Gnomengilde bereit, einen Teilnehmergnom zu stellen, um das Projekt zu unterstützen - sofern erwünscht.


    Dann noch eine kleine Vorbemerkung, dann ein paar Worte zum Konzept: Danke, dass ihr an mich und Cliffrick verweisen wolltet, aber wenn jemand mehr als einen Gildennamen mit veraltetem Konzept will, wird der bei uns ziemlich sicher nicht fündig, ihr könnt das entsprechend ziemlich sicher ruhigen Gewissens streichen.

    Was das Konzept selbst angeht, so glaube ich in der Tat, dass ihr damit sehr viele Gnomenkonzepte auffangen könntet...was ich noch nicht so ganz verstehe wäre allerdings, was ihr dann mit denen machen wollt. Was gibt das Konzept an RP-Möglichkeiten, was die konzeptlose Republik nicht schon hatte? Wenn man einen Lichtforscher und ein experimenteller Koch gemeinsam, was sie im Zuge der Vielzweckforscher zusammen bespielen können? Wenn man eine Expedition macht, wie schafft man es ein Thema zu finden, von dem wenigstens viele etwas haben? Zu was für Anlässen sehen sich Forscher völlig unterschiedlicher Gebiete bei euch überhaupt? Ich lese aus der Vorstellung nur, dass ihr die Teilnehmereinschränkungen einer Themengilde nehmt, ich weiß noch nicht wirklich, was ihr da an RP-Möglichkeiten gewinnt.
    Habt ihr da vielleicht noch nicht genannte Vorstellungen?
    avatar
    Lemu
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 473
    Anmeldedatum : 09.03.12
    Alter : 31
    Ort : Homburg

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Lemu am Di Okt 08, 2013 8:35 am

    Die Idee die Kabel hat ist nicht schlecht , alles ist gut was eure lage verbessert oder weiter stabilisiert .
    Denk mal logisch ,Kabel war sogar offi bei uns und hat die sache längere zeit intern gut beobachten können. Kabel sah auch dass es damals probleme mit dem militär gab , und dachte sich sicherlich , die expeditionen sind doch immer ganz gut gelaufen , die forscher waren eh meist in der überzahl und Militär wäre da fast überflüssig gewesen .
    ( Gut vielleicht etwas hart gesagt )
    Ich rieche was kabel vorhat , und die idee könnte gut ankommen , ich weiss aber auch was du meinst Wimbert .
    Was macht man wohl mit forschern? Expeditionen . Gemeinsames erforschen zum teil überschneidend , und dazu kommt logischerweise auch " Fachsimplerei ".
    Das problem dass die leute nichts miteinander zu tun hätten würde ich eher verneinen , da ich den eindruck habe , dass forscher sich durchaus ergänzen oder sogar verstärken (Aus erfahrung )! Wichtig ist dass der graben auch überwunden bleibt ,sonst könnten Wimberts bedenken durchaus entstehen .
    Ich vermute der Kern des konzepts ist auch die möglichkeit gemeinsam an plots teilzunehmen , aber mehr in den forscher bereich. ( sicherlich muss man notfalls auch mal helfen dass die grp weiterkommt etc). Es ist wie das Zitat unten aussagt .

    Zitat: Unser Ziel ist es, mit anderen Gilden und Institutionen in Kontakt zu kommen und gemeinsam Wissen auszutauschen, an Expeditionen teilzunehmen, gemeinsame Plots zu gestalten und eventuell unser Wissen auch militärischen Einheiten zur Verfügung zu stellen. Momentan arbeiten wir mit dem Projekt Lordaeron in Tyrrs Hand zusammen, wir streben aber auch Kooperationen mit der Exploratorenloge, dem Institut von Seenhain, dem Magiersanktum Sturmwind und anderen Gilden und Projekten an.

    Ps: Ich merke ihr habt nichts verlernt , bleibt euch treu!
    Ich hab ausserdem wärend es still um mich war , etwas nachdenken können , und mir gedacht dass die gnome noch mehr was gemeinsam haben könnten . Zum beispiel sie kommen aus einer gemeinsamen Sektion gnomeregans , oder kamen . Theoretisch könnte man sogar ne Gilde danach benennen , bsp: Sektion 77 etc. Nur ein kleiner Brainstorm .
    avatar
    Feuerkabel

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 13.03.12

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Feuerkabel am Di Okt 08, 2013 10:09 am

    Der Entwurf ist noch eine Rohfassung, Xiru wird da sicher noch einiges ergänzen und abändern, schließlich stammt die Grundidee von ihr. Ich hätte dich, Wimbert, auch noch gefragt, ob ein Verweis auf euch gewünscht ist.

    Ich denke das Konzept macht es leichter, gemeinsame Hotspots und Anknüpfungspunkte zu finden. Klar, Tüftler und Koch sind jetzt zwei Extreme, aber wenn Tüftler und Alchemist gemeinsam RP machen wollen, können sie sich einfach verabreden, weil ihre Labore nebeneinander stehen. Oder man kann andere Chars, die man im RP noch nicht kennt damit begrüßen, dass sie ja auch zu den Vielzweckforschern gehören und man sie auf der einen oder anderen Versammlung schon mal gesehen hat. Am wichtigsten wäre wohl der gemeinsame Ort, den müssen wir noch genauer ausloten (vor allem ob es Eisenschmiede oder Neu-Tüftlerstaft sein soll).

    Außerdem ist es leichter, mit anderen Gilden zu kooperieren, wenn eine Institution dahinter steht, als wenn einfach eine Bande Gnome, die mehr schlecht als recht zusammengehören, bei einem gemeinsamen Plot mitmachen wollen.

    Wenn jetzt aber jemand einfach so eine Gnomen-Taverne aufmachen wollte, würden wir ihn sicherlich auch nicht ausschließen, nur weil das Wort "Forscher" eher wenig auf ihn passt.
    avatar
    Lemu
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 473
    Anmeldedatum : 09.03.12
    Alter : 31
    Ort : Homburg

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Lemu am Di Okt 08, 2013 10:22 am

    welcher verweis wohin ? ^^ An eurem neueren konzept hab ich nicht mehr wirklich gewerkelt , und ob ich wirklich genug senf dazugegeben hab  O.o   . Wie dem auch sei meinetwegen , aber net dass die leuts denken ich bin wieder aktiv hurraaaa , und dann auf einmal merken huch kam nie wieder .

    ( Will niemand wirklich enttäuschen müssen , nur weil ich mal vorbeischneien kann wegen blizz )

    Wimbert

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 08.10.13

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Wimbert am Di Okt 08, 2013 10:34 am

    Gut, dann hab ich die Absicht dahinter missverstanden. Ziel ist, weiter eine Sammelgilde zu sein und nur einen Konzepthintergrund zu liefern, wenn man einen Grund zum Kennenlernen braucht? Dann hab ich in die Idee eines Gildenkonzeptes wohl zuviel reingelesen, entschuldigung. In dem Fall würde ich aber auch mein Interessensbekundung zurückziehen, an Sammelgilden habe ich weiterhin kein Interesse.

    Viel Erfolg natürlich trotzdem mit der Umstrukturierung.

    Edit: Ein wenig klarer formuliert.


    Zuletzt von Wimbert am Di Okt 08, 2013 11:09 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Lemu
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 473
    Anmeldedatum : 09.03.12
    Alter : 31
    Ort : Homburg

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Lemu am Di Okt 08, 2013 10:41 am

    ehrlich gesagt verwirrst du mich jetzt wimbert , oder es ist die uhrzeit . Sieht er es richtig ?
    avatar
    Feuerkabel

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 13.03.12

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Feuerkabel am Mi Okt 09, 2013 1:07 am

    Jetzt ist meine lange Antwort gelöscht. So ne Scheiße!

    Also kurz: In gewisser Weise sind wir immer noch eine Sammelgilde. Auch mit unseren wenigen Membern haben wir bereits Archäologin, Magierin, Priesterin, Technomagierin, Ärztin und Tüftlerin. Ziel war es, nach Gemeinsamkeiten zu schauen, ohne dass einer von uns nicht mehr reinpassen würde.

    Ob wir dann weiterhin Tavernenwirte oder Gnome, die einen Schneiderladen aufmachen wollen aufnehmen, müssen wir sehen. Zu den Vielzweckforschern würden sie nicht wirklich passen.

    Lemu, deine Idee mit dem Sektor 77 ist ganz nett, passt aber nicht zu jedem Hintergrund. Picsi ist z.B. schon seit 80 Jahren bei den Kirin Tor, während Kabel gerade mal 35 Jahre alt ist. Wir können uns also gar nicht von einem gemeinsamen Sektor in Gnomeregan kennen.
    avatar
    Feuerkabel

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 13.03.12

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Feuerkabel am Mi Okt 09, 2013 3:16 am

    Fragen und Antworten aktualisiert.

    Wimbert, hast du eigentlich von den Gnomen gehört, die jetzt auf einem privaten Server spielen wollen? Sind einige alte Bekannte dabei, Toryn, Ringgix, Knödel...

    Wimbert

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 08.10.13

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Wimbert am Mi Okt 09, 2013 4:05 am

    Haben sie mir zumindest noch nichts von erzählt.
    avatar
    Feuerkabel

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 13.03.12

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Feuerkabel am Mi Okt 09, 2013 4:24 am

    Na dann frag sie mal. Das ist ein deutscher Rollenspielserver, der auf dem Stand Ende WotLk gepatcht ist, aber einige Besonderheiten aufweist. Beispielsweise gibt es keine Sprachbarriere, mit /s oder /e bekommt man Erfahrung, die Blutelfen haben sich nicht der Horde angeschlossen und es gibt eine Goblininsel, auf der man Styleitems kaufen kann. Knödel ist jedenfalls begeistert davon.
    avatar
    Knödel
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 139
    Anmeldedatum : 09.03.12
    Alter : 34
    Ort : Rocklinghausen

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Knödel am Do Okt 10, 2013 9:29 pm

    Feuerkabel schrieb:
    Wimbert, hast du eigentlich von den Gnomen gehört, die jetzt auf einem privaten Server spielen wollen? Sind einige alte Bekannte dabei, Toryn, Ringgix, Knödel...
    Er war zu dem Zeitpunkt auch noch garnicht online im Skype, als das es ihm jemand hätte sagen können Very Happy Aber inzwischen weiß er es ja wie ich gestern mitbekommen habe.

    Zum Topic: Jo, tolles Konzept. Ein Tavernengnom könnte btw auch Verhaltensforscher sein. Muss er ja nur nicht an die große Glocke hängen vor seinen Gästen Very Happy
    avatar
    Lemu
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 473
    Anmeldedatum : 09.03.12
    Alter : 31
    Ort : Homburg

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Lemu am So Okt 13, 2013 10:07 am

    wie war der gnomenstammtisch?
    avatar
    Feuerkabel

    Anzahl der Beiträge : 223
    Anmeldedatum : 13.03.12

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Feuerkabel am So Okt 13, 2013 4:38 pm

    Voll, einigen sogar zu voll. Und wir waren mit sieben Leuten da, so viele waren lange nicht gemeinsam on und auch noch im RP.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Republik 3.0 - Die Vielzweckforscher

    Beitrag  Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Dez 15, 2018 8:32 am